Glanz & Staub

Beauty - Wellness - Gesundheit
Beauty | Makeup | Teint

Juice Beauty Phyto Pigments Flawless Serum Foundation

29. März 2018

Lange habe ich letztes Jahr überlegt, ob ich mir diese Foundation kaufen soll. Mit den Foundations von Annemarie Börlind bin ich generell ganz zufrieden und nach der Enttäuschung mit der Living Nature Foundation hatte ich keine Lust, schon wieder auf die Nase zu fallen. Doch dann siegte die Neugier. Optisch macht die Juice Beauty Foundation im mattierten Glasflakon und mit schönem Aluverschluss ordentlich was her – aber hält sie auch, was sie verspricht?

PSX_20180208_215439

Von den ersten Swatches war ich nicht sonderlich angetan. Sie erschien mir eher matt. Doch glücklicherweise bestätigte sich dies nicht beim Auftragen auf mein Gesicht. Die Foundation ist sehr dünnflüssig, fast wässrig. Aber schließlich handelt es sich hier um ein Serum und eine Foundation.

IMG_3441
Ich entschied mich für die Nuance 14 Sand.
IMG_3442
Die Verteilung ist sehr gleichmäßig.
IMG_3451
Dieses Bild gibt den Farbton recht gut wieder.

Positiv überrascht hat mich, dass sie auch nicht oxidiert und wie gut sie sich in meine Haut einarbeiten lässt. Es dauert nur wenige Sekunden und sie deckt meine Haut gleichmäßig ab. Ein Pumpstoß reicht fürs ganze Gesicht, wobei man sie auch bei Bedarf schichten kann. Auch die Haltbarkeit hat mich sehr überzeugt. Sieben bis acht Stunden lässt sie meinen Teint strahlend aussehen. Das Schönste an ihr ist, dass meine Haut einfach nach gut gepflegter, nackter Haut aussieht.

Ich verwende kein Puder und sie hält trotzdem einfach sehr gut, wird weder fleckig noch oxidiert sie. Meine Haut wirkt den ganzen Tag über frisch und ebenmäßig und dieses Erlebnis hatte ich bisher noch nicht mit einer Naturkosmetik-Foundation. Die Juice Beauty Serum Foundation ist meiner Meinung nach ihren Preis wert.

Folgende Inhaltsstoffe sind laut Hersteller enthalten:

Aloe barbadensis (organic aloe juice/jus d’aloés bio)*, carthamnus tinctorius (organic safflower oil/huile de carthame bio)*, glycerin (organic/bio)*, coconut alkanes, potassium cetyl phosphate, sorbitan sesquioleate, gluconolactone†, cetearyl olivate†, silica, sorbitan olivate†, coco-caprylate/caprate†, sodium benzoate, decyl glucoside†, hydroxyethylcellulose, sodium bicarbonate, citrus medica limonum (lemon leaf cell extract/extrait de cellule des feuilles de citron), helianthus annuus (sunflower seed oil/huile de graines de tournesol), vitis vinifera (organic grape seed oil/huile de pépins de raisin bio)*, tetrahexyldecyl ascorbate (Vitamin C/vitamine C), tocopherol (Vitamin E/vitamine E), argania spinosa (argan shell powder/poudre d’argan), rosa gallica (rose flower powder/poudre de rose). May contain: titanium dioxide, iron oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499).
† plant derived / origine végétale

Lasst uns mal kurz auf die Inhaltsstoffe eingehen. Aloe vera, Distelöl, Glycerin, und Kokosnuss Alkane sind schon mal qualitativ hochwertige Rohstoffe und bilden den Hauptbestandteil. Bei Codecheck gibts für diese Foundation ebenfalls grünes Licht und Kurzinfos zu den einzelnen Bestandteilen. Wir haben hier also tatsächlich eine Foundation, die der Haut auch noch gut tut und ich selbst sehe es jeden Tag im Spiegel.

PSX_20180208_220249

Zusammenfassed lässt sich sagen, dass die Juice Beauty Foundation:

  • das Hautbild verfeinert und ebenmäßiger aussehen lässt
  • mittlere Abdeckung bietet, die sich aufbauen lässt
  • sich nicht festsetzt in feinen Linien oder Augenfältchen
  • mit Antioxidantien wie Vitamin C & E sowie mit resveratolreichen Traubenkernen und Fruchtstammzellen meine Haut unterstützt und nährt
  • mit der leichten Textur in Sekunden mit meiner Haut verschmilzt.

Mein Hautbild wirkt ebenmäßiger, was möglicherweise auch mit meiner Hautpflegeumstellung zu tun hat. Doch diese Foundation lässt meine Haut eben immer noch „nackt“ aussehen. Für mich ist dies eine der besten Naturkosmetik-Foundations bisher.

Einen kleinen Nachteil hat sie trotzdem: Sie riecht etwas merkwürdig. Ich würde es als leicht chemisch-künstlichen Geruch beschreiben, jedenfalls nicht angenehm sondern eher leicht säuerlich. Dieser ist nicht allzu stark wahrnehmbar aber durchaus und hält mich davon ab, auch mal den hoch gelobten Primer auszuprobieren.

PSX_20180208_220434

Vielen Dank an dieser Stelle an Sophia von Powdered by MissZophie, deren Video schlussendlich den letzten Impuls gab, mir diese Foundation endlich zuzulegen.


Dieser Beitrag wurde redaktionell erstellt und steht in keinem Zusammenhang mit dem oben genannten Unternehmen. Der Beitrag enthält Affiliate-Links.

  1. Auch wenn ich kein Codecheck bin; die Foundation überrascht wirklich positiv was die Inhaltsstoffe angeht! Ich benutze ja normalerweise Mineral Foundation (wenn überhaupt), in letzter Zeit greife ich aber immer öfter zu BB-Cream und spiele ein wenig mit dem Gedanken mir doch mal wieder eine zuzulegen. Leider sind die, die oft gelobt werden, eben nicht reizfrei. Diese wäre aber wirklich einen Versuch wert! Vielen Dank für’s Vorstellen!

    1. Ja, mir gefällt sie gut und ich trage sie sehr gerne. Sie hält bei mir sehr gut und ich verwende keinen Puder danach und bekomme sie abends sogar mit Gesichtswasser runter (wenn ich zu müde bin für Kokosöl usw.).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: