Glanz & Staub

Beauty - Wellness - Gesundheit
Gesundheit

Warum Probiotika für eine gesunde Darmflora so wichtig sind

17. August 2017

Schönheit ist Wohlbefinden. Und Wohlbefinden hängt mit unserer Gesundheit zusammen. Hierfür spielt das Immunsystem eine tragende Rolle. Dies ist gerade in den bald beginnenden kühleren Tagen mehr gefordert als sonst. Und da ca. 80 – 90 % unseres Immunsystems sich im Darm befinden, hat die Darmgesundheit für unser Wohlbefinden eine große Bedeutung. Noch dazu ist der Darm an 80 % aller Stoffwechselvorgänge beteiligt. Eine gesunde Darmflora kann also sehr viel zum gesundheitlichen Wohlbefinden beitragen.

Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, zwei Mal im Jahr eine Art Darmkur zu machen. Hierfür ist keine spezielle Diät notwendig, sondern ich nehme diese in Form von Probiotika. Diese verrühre ich morgens vor der ersten Mahlzeit in einem Glas Wasser und trinke sie dann. Das Ganze schmeckt etwas pappig, ist aber nicht wirklich unangenehm.

2015-09-21 18.29.37

Das mache ich dann 14 Tage lang. Für mich persönlich ist die positive Wirkung merklich spürbar.

Weitere Indikationen für eine Probiotika-Kur wären:

– bestimmte chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

– verschiedene Durchfallerkrankungen

– chronische Verstopfung

– Allergievorbeugung und Vorbeugung von Infektionen Frühgeborener

– Vorbeugung bei Neurodermitis

– HNO-Infekte und andere leichte Infekte wie Harnweg

– Zahnkaries

– nach einer Antibiotika-Behandlung.

Ich habe mit Omni Biotic Stress repair  sehr gute Erahrungen gemacht und habe auch nicht vor, in der Zukunft, andere zu verwenden. Omnibiotic Stress Repair ist ein diätisches Lebensmittel zur Behandlung von entzündlich veränderten Darmschleimhäuten, verursacht durch lang anhaltenden Stress und psychischen Belastungen.Der Inhalt der Packung reicht für mich für ein ganzes Jahr, also eine Anwendung zum Frühjahr und eine zum Herbst bei einer Dauer von 14 Tagen jeweils.

 2015-09-21 18.27.49

Laut Herstellerangaben wird die Barrierefunktion der Darmschleimhaut deutlich gestärkt, die Ansiedlung pathogener Keime verhindert, Entzündungen im Darm werden wirksam behandelt und auch die Produktion der Glückshormone Serotonin und des Schlafhormons Melatonin erhöht. Diese beiden Hormone werden ebenfalls im Darm gebildet und bei einer Entzündung reagiert das Gehirn darauf mit anfangs schlechter Laune, gefolgt von Konzentrationsschwäche, nervlicher Überlastung und schlimmstenfalls Burnout.

Weiterhin gibt es auch probiotische Lebensmittel wie naturbelassenen Joghurt, Sauerkraut, Sauerkrautsaft und gesäuertes Brot. Unnötig sind mit Probiotika angereicherte Joghurts oder andere Lebensmittel,  da diese oft zuviel Zucker und Zusatzstoffe enthalten.

Unbenannt

Für mich funktioniert diese Art Kur zwei mal jährlich sehr gut. Ich merke dieses Wohlbefinden körperlich durchaus, fühle mich lebendiger und verliere auch mal das eine oder andere Pölsterchen. Dies hängt  damit zusammen, dass ich mich auch mehr bewege und viel mehr Lust dazu verspüre, aktiv zu sein.

Vorsicht jedoch bei eingeschränktem Immunsystem oder Medikamenteneinnahme! Hier gilt es, zuerst einen Arzt zu konsultieren, ob eine Probiotika-Einnahme keine unerwünschten Nebenwirkungen hat.

Dieser Artikel bezieht sich auf meine persönlichen Erfahrungen und ist kein medizinischer Ratschlag. Da jeder Jeck anders ist, ist eine medizinische Konsultation bei weiteren Erkrankungen und Medikamenteneinnahme unbedingt anzuraten!

Links zum Thema:

Omni Biotic Stress Repair bei Amazon

Omnibiotic Online

Allergosan


Dieser Beitrag wurde redaktionell erstellt und steht in keinem Zusammenhang mit dem oben genannten Unternehmen. Der Beitrag enthält Affiliate Links.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: