Glanz & Staub

Beauty - Wellness - Gesundheit
Beauty | Makeup | Teint

Ere Perez: Oat Milk Foundation & Quinoa Water Foundation

21. Juni 2018

Seit ein paar Wochen kommt man kaum an ihnen vorbei: die Ere Perez Foundations. Die Oat Milk Foundation löste einen regelrechten Hype aus und schon kurz darauf folgte die Quinoa Water Foundation. Beide haben mich sehr angesprochen, allerdings fand ich die Farbauswahl sehr schwierig. Die Oat Milk Foundation wollte ich mir eigentlich nicht zulegen, doch dann wollte jemand in einer Facebook-Gruppe sie verkaufen und da hat sie mich dann doch gekriegt.

Ere Perez Natural Organic Cosmetics ist eine australische Marke, gegründet 2004 von der gleichnamigen mexikanischen Naturtherapeutin, die sich zum Ziel gesetzt hat, hochwertiges Makeup ganz ohne Schadstoffe auf den Markt zu bringen und zu etablieren. Sie selbst wuchs auf mit den Werten der natürlichen Gesundheit und möchte diese gerne weiter vermitteln. So werden in den Kosmetikprodukten natürliche Pigmente verwendet, ganz ohne Duftstoffe gearbeitet und lediglich an Familie und Freunde getestet, sagt die Gründerin auf ihrer Internetseite. Das nimmt man der strahlenden Mutter dreier Kinder sofort ab und es macht natürlich sehr neugierig. Die Oat Milk Foundation kam in ihrer aktuellen Form schon im Januar auf den Markt.

wp-1528539947049-398123968.jpg

Der Farbton Chai ist einen Hauch zu gelbstichig für mich, lässt sich dann aber gut und leicht einarbeiten und passt sich meinem Hautton gut an. Die Haut sollte vorher gut gepflegt sein und dann hinterlässt die Foundation ein frisches Finish. Ich vermute jedoch, dass sie aber auch dazu neigt, kleine Hautschüppchen zu betonen. Das war ganz zu Beginn bei mir der Fall. Mit steigenden Temperaturen neigt meine Haut auch nicht mehr zu Trockenheit und so hinterlässt die Oat Milk Foundation nun auf meiner Haut ein frisches Finish, das auch noch sehr gut abdeckt.

Aufgrund der wenigen und hochwertigen Inhaltsstoffe hat diese Foundation viele sehr gute und gute Bewertungen bekommen und ich kann diesen bisher beipflichten. Ich hoffe sehr, dass ich sie auch in den kühleren Monaten tragen kann und würde dann sicher zur Nuance Latte greifen.

Folgende Inhaltsstoffe sind in der Oat Milk Foundation Chai enthalten:

Aqua (water), coco-caprylate/caprate, glycerin, polyglyceryl-6 polyricinolate, oat (avena sativa) kernel extract, peach (prunus persica) fruit extract, tocopherol (vitamin e), biosaccharide gum-1, sodium anisate, sodium levulinate, tocopheryl acetate, magnesium sulfate, sodium salicylate,ethylhexylglycerin, citric acid, glyceryl caprylate,aluminum starch octenylsuccinate. May contain +/- iron oxides, CI77891.

Ein Minuspunkt bekommt sie trotzdem von mir weil ich es schwierig und etwas anstrengend finde, das Produkt aus der Tube zu bekommen. Ich muss ganz schön auf die Tube drücken (haha), damit die Foundation heraus kommt und gleichzeitig nicht zu sehr weil sonst womöglich zuviel heraus kommt. Andererseits ist diese Tube optimal auf Reisen, denn hier kann so schnell nichts auslaufen oder zerbrechen.

wp-1528540406218749627352.jpg

Ganz anders ist dies bei der Quinoa Water Foundation. Sie befindet sich in einem handschmeichelnden satinierten Glasflakon und lässt sich dank Applikator exakt dosieren. Die Quinoa Water Foundation hat mein Interesse eigentlich zuerst geweckt, da ich mir erhofft habe, es würde sich hier um eine sehr leichte Foundation handeln, die sich gut im Sommer tragen lässt. Die üblichen Foundations lassen die Haut im Sommer schnell speckig wirken und diese verspricht also auch noch, leicht mattierend zu sein. Jedoch gibt es hier nur drei Farbnuancen: Haze, Dawn und Dusk. Ich entschied mich für die mittlere, Dawn.

Die Inhaltsstoffe sind ähnlich vielversprechend, da übersichtlich und zum Großteil mit pflegenden Eigenschaften:

Water, glycerin, quinoa (chenopodium quinoa) seed extract, blackcurrant (ribes nigrum) fruit extract, tocopherol (vitamin e), sodium hyaluronate, maltodextrin, xanthan gum, sodium salicylate, potassium sorbate, ethylhexylglycerin, citric acid, aluminum hydroxide, silica. May contain +/- iron oxides, ci77891.

IMG_4116

Mit meiner Vermutung lag ich richtig: Diese Foundation eignet sich ideal für die wirklich heißen Tage des Jahres. Und so gefiel sie mir zu Beginn (bestellt Anfang April) eher mäßig und der Farbton passte auch noch nicht zu meiner Hautfarbe. Dies änderte sich jedoch mit steigenden Temperaturen.

Die Quinoa Water Foundation ist wie der Name vermuten lässt, sehr wässrig und sie lässt sich trotzdem gut einarbeiten, wenn man einen Buffing Brush verwendet. Die Deckkraft ist sehr gering. Die Foundation lässt sich etwas schichten, jedoch wirkt dies dann aufgrund ihrer leicht mattierenden Eigenschaft schnell künstlich auf meiner Haut. Ich mag hier den mattierenden Effekt weil sie mich so gut durch die heißen Tage bringt ohne das Gefühl, klebrig oder speckglänzend im Gesicht zu sein. Ein mattierendes Puder oder Blotting Paper brauche ich mit dieser Foundation im Sommer nicht mehr.

Die Quinoa Water Foundation sprach mich an weil sie helfen soll, Rötungen zu reduzieren sowie Aknenarben, Pigmentflecken, Poren und leichte Fältchen. Das ist ein bißchen zu hoch gegriffen für so eine leicht deckende Foundation, jedoch fühlt sie sich sehr angenehm an auf meiner Haut. Rötungen werden etwas ausgeglichen wie auch bei jeder anderen Foundation. Die porenverfeinernde Wirkung kann ich durchaus bestätigen, für alles andere besitzt sie meiner Meinung nach nicht genügend Deckkraft. Sie erinnert mich bezüglich Konsistenz sehr an die Juice Beauty Phyto Pigments Flawless Serum Foundation, nur dass diese hier geruchsneutral ist.

PSX_20180531_012008
Links unten die Quinoa Water Foundation in Dawn, daneben die Oat Milk Foundation in Chai.

Ich hoffe allerdings, dass hier bei beiden Foundations die Farbpalette noch erweitert wird. Die Nuance Dawn ist nicht unbedingt optimal für meine Hautfarbe. Sie wirkt an mir sogar leicht orangestichig wenn ich weniger gebräunt bin. Hier würde ich mir einige weniger gelbstichige Nuancen wünschen.

Trotzdem mag ich beide Foundations sehr und benutze sie mittlerweile ständig. Bei den derzeitigen Temperaturen natürlich vor allem die Quinoa Water Foundation.

Sonnige Grüße schickt dir

wp-15285407686361625940153.jpg


Dieser Beitrag wurde redaktionell erstellt und steht in keinem Zusammenhang mit dem oben genannten Unternehmen.

  1. Yeah, yeah, yeah.
    Die dekorative Kosmetik von Ere Perez zählt in den letzten Monaten auch zu meinen absoluten Lieblingen, vor allem was die Foundations und den Concealer angeht.
    Ich liebe die minimalistische Formulierung der Produkte, die in der Form selten im NK Bereich zu finden und wie gemacht für Sensibelchen wie mich ist.
    Im Moment bin ich ganz verliebt in die Quinoa Foundation, weil sie mein Hautbild schön ausgleicht und eben weil sie so herrlich leicht ist, wird sie selbst auf meinem mineralischen SPF nicht speckig oder cakey.
    Fühlt sich an wie ein Hauch nichts und doch zaubert sie schön.
    Wie du schon sagtest, sind die Farbnuancen für meinen Geschmack auch etwas zu knapp, vor allem was den sehr hellen Teintbereich angeht. Hoffe, da wird nochmal nachgebessert.
    Ansonsten ganz, ganz große Liebe!
    <3

    Liebste Grüße,
    Sandra

    1. Hallo Sandra, stimmt, die Quinoa Water Foundation ist wie gemacht für schwerelose Sommertage und ich bin schon ganz gespannt, ob bald weitere Nuancen hinzu kommen werden. Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir Judith

  2. Oh, die sehen aber wirklich dunkel aus so auf der Haut geswatcht! Da werde ich Blassnase sicherlich nicht fündig. Schade, denn die Quinoa-Foundation hätte mich Deiner Beschreibung nach durchaus angesprochen.

    Anne – Linda, Libra, Loca

    1. Zu der Quinoa Water Foundation gibt es auch eine hellere Nuance. Die sah mir aber zu hell aus (geht so in die Richtung porcelain vermute ich). Vielleicht wäre die etwas für dich. Im Zweifel würde ich aber doch abwarten oder ggf. die Juice Beauty Serum Foundation in Erwägung ziehen. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.