Im Test: Revlon PhotoReady Candid™ Foundation

Im Test: Revlon PhotoReady Candid™ Foundation

Nigelnagelneu ist die Revlon PhotoReady Candid™ Foundation in die Regale vieler Rossmann-Filialen eingezogen. Da meine liebste Foundation ebenso von Revlon stammt, nämlich die ColorStay™ Foundation (meine Review dazu gibt es hier), bin ich sofort neugierig geworden und musste sie ausprobieren.

Revlon PhotoReady Candid™ Foundation

Unter dem Motto „I CAN So I DID“ möchte Revlon Frauen dazu ermutigen, ihre eigene Stärke zu finden. Laut Herstellerangaben enthalten die Candid™ Produkte Antioxidantien und bieten Schutz vor Umweltschadstoffen und Blue Light. Dazu sind sie angereichert mit Vitamin E, Aloe Vera und Grünem Tee. Die PhotoReady Candid™-Serie ist ohne Öle, künstliche Duft- und Farbstoffe und Phthalate.

Die Revlon PhotoReady Candid™ Foundation ist in sechs Nuancen (Ivory, Buff, Nude, Natural Beige, Chai, Sun Beige) erhältlich. Die cremige Textur verschmilzt nahezu unsichtbar und schwerelos mit dem Hautton.

Auf den Bildern unten trage ich die Nuance 240 Natural Beige. Der Auftrag ist tatsächlich sehr cremig und leicht. Die Textur fühlt sich pflegend an, hinterlässt ein zarteres Hautgefühl als vorher.

Das Finish ist sehr frisch und gepflegt. Gerade dieser pflegende Effekt gefällt mir sehr gut. Die PhotoReady Candid™ Foundation fühlt sich wie eine Tagespflege an. Sie ist sehr leicht und deckt meine Rötungen mittelstark ab, erinnert somit fast schon an eine BB Cream.

Revlon PhotoReady Candid™ Foundation

Vergleich Revlon PhotoReady Candid™ Foundation mit ColorStay™

Mit 22 ml Inhalt liegt die PhotoReady Candid™ Foundation bei einem Preis (UVP) von 10,99 Euro etwas über dem der ColorStay™ Foundation (30 ml für 11,99 Euro UVP).

Beide Foundations enthalten Silikone, was für meine Rosaceahaut jedoch ein Segen ist. Daher kann ich die pflegende Wirkung bestätigen, bei der PhotoReady Candid™ FoundationFoundation mehr als bei der ColorStay™ Foundation . Beide Foundations werde ich weiterhin tragen.

Bei der ColorStay™ Foundation profitiert meine Gesichtshaut von den enthaltenen Ölen. Es gibt hier aber auch eine ölfreie Version für Mischhaut/Ölige Haut. Meinen Bericht zur Revlon ColorStay™ Foundation findest du hier.

Die Revlon PhotoReady Candid™ Foundation hält bei mir etwa 8 Stunden makellos, danach scheinen wieder einige Rötungen durch. Die Haut wirkt trotzdem noch sehr gepflegt.

Leider sind nur 22 ml enthalten und nicht wie bei der ColorStay™ oder anderen Foundations 30 ml. Demzufolge ist die Candid™ Foundation auch etwas teurer als die ColorStay™ Foundation. Die Verpackung spricht mich auch eher mittelmäßig an, der Inhalt dafür umso mehr. Die Candid™ Foundation verschmilzt sekundenschnell mit der Haut und hinterlässt ein stundenlanges gepflegtes Gefühl.

Die neue Revlon PhotoReady Candid™ Foundation ist komplett ölfrei, enthält dafür feuchtigkeitsspendes Aloe vera und entzündungshemmenden Grünen Tee.

Revlon PhotoReady Candid™ Foundation

Passend zu den Foundations gibt es einen Concealer in den Nuancen Fair, Light und Light Medium sowie ein Setting Powder (Shade Natural).

Mein ausführlichen Bericht zur Revlon ColorStay™ Foundation findest du hier.

Ich freue mich wenn Du Glanz & Staub folgst bei  Bloglovin und Facebook oder wenn wir uns bei Instagram austauschen. Gerne kannst Du meine Beiträge auch bei Pinterest pinnen.

Revlon, eine amerikanische Kosmetikmarke, wurde nach eigenen Angaben im Jahr 1932 gegründet. Das erste Produkt war ein revolutionärer, deckender Nagellack. Revlon bietet Kunden aus mehr als 150 Ländern ein umfangreiches Sortiment an Farbkosmetika und trendgebenden Franchise-Marken, wie ColorStay, Super Lustrous, Revlon Ultra HD und PhotoReady. Revlon verfügt zudem über ein grosses Angebot an Beauty- und Nagelpflege-Instrumenten. Revlon-Produkte sind in Deutschland in vielen Rossmann-Filialen und online erhältlich.


Die Produkte wurden mir von Revlon zur Verfügung gestellt. Ansonsten steht dieser redaktionelle Beitrag in keinem weiteren Zusammenhang mit dem Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.